Dom zu Lübeck

Predigten

Predigten

  • Predigt über Lukas 11, 14-23 am drittletzten Sonntag des Kirchenjahres

    vom 12.11.2017

    Ein Wunder geschieht, aber Menschen fordern ein Himmelszeichen. Unglaubliche Heilungen überzeugen nicht. Ein Dämon muss weichen, ein Stummer findet seine Stimme, aber das reicht Menschen nicht aus. Ein Signal vom Himmel selbst soll es sein, ein Fingerzeig Gottes höchstpersönlich. Ist Jesus denn von allen guten Geistern verlassen, dass er den Teufel mit dem Beelzebub austreibt?

    Pastorin Margrit Wegner

    Predigt herunterladen (PDF-Format)

  • Predigt über Matthäus 10, 34-39 am 21. Sonntag nach Trinitatis

    vom 05.11.2017

    Fürchtet euch nicht! – Und das bedeutet nicht den einfachen Frieden im Sinne von „alles ist oder wird gut“. Sondern der Frieden setzt voraus das Hinsehen, das Unterscheiden, das Leiden, das Auf-sich-Nehmen der Brüche. Wer von der Gnade Gottes reden will, wer die Gnade Gottes ersehnt und in sich hineinlässt, der wird unweigerlich bekannt mit der Gnadenlosigkeit in der Welt.

    Landesbischof Gerhard Ulrich

    Predigt herunterladen (PDF-Format)

  • Predigt über Matthäus 10, 26b-33 am Reformationsfest

    vom 31.10.2017

    Zu früh gefreut, liebe Gemeinde? Eigentlich müssten wir noch 18 Jahre warten, bis wir hier im Dom 500 Jahre Reformation feiern können. Mahlen die Mühlen in Lübeck immer noch langsam? Ist der Dom immer noch konservativer, rückständiger, unbeweglicher als andere Gemeinden?

    Pastorin Margrit Wegner

    Predigt herunterladen (PDF-Format)

  • Predigt über Mk. 1, 32-39 am 19. Sonntag nach Trinitatis

    vom 22.10.2017

    „Hauptsache Gesundheit!“ – das ist auch eine Devise Jesu, das unterschreibt er. Aber seine Hauptsache ist umfassender angelegt, als wir es uns gewöhnlich vorstellen. Und seine gesund- und heilmachende Kraft wird schon deutlich und erfahrbar in der Weise, wie er uns anredet: „Mein Sohn, meine Tochter – wir gehören zusammen!“. Diese Nähe, diese Liebe ist der Grund aller Gesundung.

    Altbischof Karl-Ludwig Kohlwage

    Predigt herunterladen (PDF-Format)

  • Predigt im Rahmen der Laienkanzel-Predigtreihe

    vom 15.10.2017

    Steht Gewinn im Gegensatz zur Nächstenliebe? – oder anders gefragt: Kann ein Unternehmer christliche Werte leben?

    Friederike C. Kühn, Präses der IHK Lübeck

    Predigt herunterladen (PDF-Format)

  • Predigt über M. Luther, Sermon von der Bereitung zum Sterben

    vom 12.10.2017

    Wenn so jedermann Abschied auf Erden gegeben ist, dann soll man sich allein zu Gott richten, wohin der Weg des Sterbens sich auch kehrt und uns führt.
    Und hier beginnt die enge Pforte, der schmale Steig zum Leben.

  • Predigt über Psalm 127, 2 und Luthers Abendsegen

    vom 10.10.2017

    „Denn ich befehle mich, meinen Leib und Seele und alles in deine Hände. Dein heiliger Engel sei mit mir, dass der böse Feind keine Macht an mir finde.“ Immer wieder schön: Luthers Abendsegen. Mit Engeln gegen den altbösen Feind, mit Ernst er’s jetzt meint. Und das Schönste kommt zum Schluss: „Alsdann flugs und fröhlich geschlafen.“

    Pastorin Margrit Wegner

    Predigt herunterladen (PDF-Format)

  • Predigt über 1. Timotheus 2, 1-6a und M. Luther: Ein kurzer Trostzettel

    vom 09.10.2017

    Ich bin würdig – das ist die Antwort Martin Luthers auf die Not, die beim Beten entstehen kann.
    Ich lebe. Ich glaube. Ich lerne. Ich habe eine Aufgabe. Ich gebe etwas weiter – nicht nur der Pastor auf der Kanzel, auch die Mutter am Bett ihres Kindes. Ich habe es nicht leicht. Gott glaubt an mich – und sehnt sich nach meinem antwortenden Vertrauen. So buchstabiert Martin Luther Würde.

  • Predigt zu Markus 9, 17-29 am 17. Sonntag nach Trinitatis

    vom 08.10.2017

    Der Evangelist Markus schreibt: Einer aus der Menge sagte zu Jesus: Meister, ich ha-be meinen Sohn hergebracht zu dir, der hat einen sprachlosen Geist. Und wo er ihn erwischt, reißt er ihn; und er hat Schaum vor dem Mund und knirscht mit den Zähnen und wird starr. Und ich habe mit deinen Jüngern geredet, dass sie ihn austreiben sollen, und sie konnten's nicht.

    Pastorin Margrit Wegner

    Predigt herunterladen (PDF-Format)

  • Predigt zu Jesaja 58, 7-12 am Erntedankfest

    vom 01.10.2017

    Brich dem Hungrigen dein Brot, schreibt Jesaja, und die im Elend ohne Obdach sind, führe ins Haus! Wenn du einen nackt siehst, so kleide ihn, und entzieh dich nicht deinem Fleisch und Blut! Dann wird dein Licht hervorbrechen wie die Mor-genröte, und deine Heilung wird schnell voranschreiten, und deine Gerechtigkeit wird vor dir hergehen, und die Herrlichkeit des Herrn wird deinen Zug be-schließen. Dann wirst du rufen, und der Herr wird dir antworten. Wenn du schreist, wird er sagen: Siehe, hier bin ich.

    Pastorin Margrit Wegner

    Predigt herunterladen (PDF-Format)

Zum Seitenanfang