Dom zu Lübeck

Kirchenmusik

Lübecker Sing- und Spielkreis (Kammerchor am Dom)

Seit 1972 gibt es auch einen Kammerchor am Dom zu Lübeck, den Lübecker Sing- und Spielkreis. Seinerzeit suchte der traditionsreiche Chor nach einer neuen Anbindung, die er unter der Leitung von Barbara Grusnick am Dom zu Lübeck fand. Die gewachsene Bindung des Chores an den Dom festigte sich, als 1998 Domkantor Hartmut Rohmeyer das Ensemble am Dom übernahm und es in die musikalische Arbeit einband.
Heute wird der Lübecker Sing- und Spielkreis von Domkantor Klaus Eldert Müller geleitet. Der Kammerchor singt vorwiegend Programme mit gehobener a cappella-Literatur. Gerne kommen Komponisten der ersten Stunde wie Distler und Schütz zur Aufführung. Aber auch das Kantatenschaffen von Dieterich Buxtehude hat bei diesem Ensemble seinen Platz.
Seinen Anfang nahm der Kammerchor zur Zeiten der Singbewegung. Daher erklärt sich auch der eigentümliche Name. Als „Lübecker Sing- und Spielkreis“ wurde er 1928 von Bruno Grusnick gegründet. In den ersten Jahrzehnten seines Bestehens war der Singkreis fest verbunden mit dem kirchenmusikalischen Leben an St. Jakobi Lübeck, wo u.a. Hugo Distler wirkte.
Seit 2004 besteht der Lübecker Sing- und Spielkreis als eingetragener gemeinnütziger Verein.

 

Der Chor probt freitags von 18:15 Uhr bis ca. 20:00 Uhr im Gemeindehaus am Dom zu Lübeck, Mühlendamm 2-6, 23552 Lübeck. 

Weitere Informationen auch unter: http://www.singkreis-luebeck.de

Sing und Spielkreis / Kammerchor Probenplan als pdf herunterladen

Zum Seitenanfang