Dom zu Lübeck

Kirchenmusik

Italienische Barock-Orgel





Im Taufrund des Domes steht derzeit eine italienische Barock-Orgel, welche Eigentum der Dräger-Stiftung München-Lübeck ist. Das 1777 von Biaggio di Rosa für eine Kirche in Süditalien erbaute Instrument, hat die Jahrhunderte ohne substanzielle Eingriffe überstanden und konnte durch Instandsetzungsarbeiten des Orgelbauers Jürgen Ahrend alten Glanz zurückerhalten.










Die Disposition der italienischen Barock-Orgel:
Principale (8')
Ottava (4')
Quintadecima (2')
Decimanona (1 1/3')
Vigesimaseconda (1')
Vigesimaseta (2/3')
Vigesimanona (1/2')
Flauto in Duodecima (2 2/3')
Voce Umana Soprani (Prinzipalschwebung im Diskant)
Flauto in Ottava (4')
Usignolo, Tromba, Tiratutti
Usignolo, Tromba, Tiratutti
a = 415 Hz, mitteltönige Temperatur,
einmanualig mit kurzer Oktave und angehängtem Pedal

Zum Seitenanfang